Collusion, Erfahrungswissen, NS-Vergangenheit – psychoanalytisch-sozialpsychologische Perspektiven auf den NSU-Komplex

Referenten

Marc Schwietring

Informationen

Marc Schwietring studierte Politische Wissenschaft, Soziologie, Sozialpsychologie und Psychologie in Hannover und Berlin; Masterarbeit zum Thema Vergangenheitsaufarbeitung und Rechtsextremismus in Deutschland. Seit 2009 tätig als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Universitäten und in Drittmittelprojekten zu den Themen Rechtsextremismus, Rechtsextremismusprävention sowie interkultureller Dialog; zuletzt Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Georg-August-Universität Göttingen. Gegenwärtig Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung zum Thema NSU-Prozess vor dem OLG München. Forschungsschwerpunkte: Rechtsextremismus- und Antisemitismusforschung, Politische Kultur der Bundesrepublik, Politische Psychologie und psychoanalytische Sozialpsychologie.


Das Abstract mit ausführlichen Informantionen wird zeitnah aufgeschaltet.