Kurs 06

Neurosenlehre

Beginn 29. Oktober 2019 20:33
Dienstag 14-täglich

① Metapsychologie
② Psychoanalytische Krankheitslehre
③ Klinische Ausbildung

Sie müssen eingeloggt sein um sich für diesen Kurs anzumelden

Dozenten

Informationen

Die Neurosenlehre beschäftigt sich mit psychoanalytischen Theorien zur Entstehung von Symptomen und stellt ein Kernstück der psychoanalytischen Metapsychologie und Praxis dar.
Im ersten Semester haben wir anhand von Auszügen aus Sigmund Freuds Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse (1916/17 und 1933) grundlegende Begriffe wie den der Neurose, des Symptoms, des Konflikts, der Abwehr, der Fixierung und der Regression erarbeitet.

Das zweite Semester widmet sich der differentiellen Neurosenlehre, also den verschiedenen Störungsbildern und unterschiedlichen Modellen zu deren Entstehung. Neben den klassischen Neurosen (Hysterie, Zwang, Angst und Depression) sollen insbesondere Ansätze zu frühen Störungen, Grenzfällen und Persönlichkeitsstörungen besprochen werden. Dabei werden wir die Freudschen Konzepte mit aktueller zeitgenössischer Literatur erweitern und diskutieren.