Kurs 01

Einführung in die Psychoanalytische Selbstpsychologie

Beginn 29. März 2021 20:30
Montag 14-täglich

① Metapsychologie
② Psychoanalytische Krankheitslehre
K Psychoanalytische Psychotherapie für den Bereich Kinder und Jugendliche

Sie müssen eingeloggt sein um sich für diesen Kurs anzumelden

Dozenten

Informationen

Die Begriffe Selbst und Ich wurden in der frühen psychoanalytischen Entwicklungstheorie zu wenig genau unterschieden.
Aber mit Heinz Kohuts Theorie der Selbst-Entwicklung kam es zu einer entscheidenden Weiterentwicklung im entwicklungstheoretischen Diskurs.
Parallel dazu können depressive Erkrankungen und zum Beispiel narzisstische Wut als Folge von frühkindlichen Erfahrungen besser verstanden werden.
Für ein besseres Verständnis der Selbstpsychologie braucht es einen Einblick in die Biographie von Kohut. Danach nähern wir uns einigen für diese Strömung wichtigen Begriffen wie «Narzissmus», «Selbst» und «Selbstobjekte» oder auch «Empathie», zeichnen prototypisch eine Entwicklungslinie des «Selbst» nach. Wir versuchen, Verbindungen zu anderen Entwicklungstheorien, wie zum Beispiel zu denen von Stern und Mahler, herzustellen und zeigen kritische Rezeptionen auf, wie sie etwa am PSZ erfolgte.
Klinische Relevanz und der Bezug zur Praxis sind uns ebenso wichtig, weswegen wir anhand kurzer Vignetten die Tauglichkeit der Konzepte darzustellen und zu prüfen versuchen.


*weitere Daten: 12.04./10.05./07.06./21.06./05.07.21